Zimmerbrand 25.01.2004 in der Spessart-Str.

Qualmwolken im Dachgeschoß

Ein Computermonitor setzte die Einrichtung in Brand

Erheblicher Sachschaden entstand als ein Computermonitor implodierte, der sich im „stand by“-Betrieb befand.

Die Feuerwehren aus Bad Kissingen, Garitz und Hausen waren angerückt.






Mehr als 50 Feuerwehrmänner waren im Einsatz und auch das Rote Kreuz war vorsorglich alarmiert.


Dank Einsatz der Hochdrucklöschtechnik aus Hausen wurde ein Wasserschaden durch Löschwasser vermieden.



Nachdem der Brand gelöscht war, lüftete die Kissinger Wehr das Gebäude mit 2 Hochdruckventilatoren.




 Zuletzt geändert: 27.10.2008, 18:55:29