Ölspur in Hausen


Zum Abbinden einer Ölspur wurden die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Hausen am Donnerstagnachmittag gerufen.

Bei einem Lastzug, der einen örtlichen Mineralwasserbetrieb verlassen hatte, war ein Defekt an der Hydraulik aufgetreten.

Bis der Fahrer dies bemerkt hatte, war eine Ölspur von ca. 1km Länge entstanden, die sich auf der Staatsstraße bis zur Oberen Saline hinzog.

Die Hausener Floriansjünger waren mit 15 Mann und zwei Fahrzeugen vor Ort um das Hydrauliköl aufzunehmen, was zu zeitweiligen Stauungen auf der Staatsstraße führte.

Nach einer knappen Stunde konnte der Verkehr wieder reibungslos fließen.




 Zuletzt geändert: 28.10.2008, 18:00:00