Motorsägenschulung

26.03.+31.04.2010 in Bad Kissingen

Fällkerb, Bruchleiste, Vorhänger – was sind das für Dinger?

Diese Begriffe sollten nicht mehr allzulange Fremdworte für die Teilnehmer einer Motorsägenschulung für Feuerwehren sein.

Alexandra Müller, Gerhard Fels und Martin Müller haben in einer Zweiteiligen Schulung die Grundbegriffe des Arbeitens mit einer Motorsäge erlernt. Im ersten Teil wurde allen Teilnehmern anhand einer Präsentation der Berufgenossenschaft für Landwirtschaft und Forsten die Gefahren und die notwendige Theorie, diese Gefahren zu minimieren, vermittelt.
Der zweite Teil unter der Leitung der Forstverwaltung begann im Bad Kissinger Feuerwehrhaus, wo zunächst eine Unterweisung in die Handhabung und Wartung der Sägen stattfand.
Danach ging es zur Praxis in den Wald. Nun wurden die wichtigsten Schnitttechniken für die unterschiedlichsten Problemfälle durch praktische Übungen von jedem Einzelnen selbst einmal durchgeführt.
Speziell für die Feuerwehrkameraden waren die Vorgehensweisen bei Vorhängern, Druck auf Ober- und Unterseite sowie rechts bzw. links hängender Baum äußerst interessant. Sind es doch meist keine geradestehenden Bäume, die von der Feuerwehr weggeräumt werden müssen.
Der Tag wurde mit der Überreichung der Teilnahmebestätigungen durch Herrn Maunz beendet.

Martin Müller


 Zuletzt geändert: 02.04.2010, 09:08:00